"Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück."
- Laozi

Amerikanistik

Amerikanistik ist eine Wissenschaft, die dem Namen nach die amerikanische Sprache erforscht und behandelt. Es ist aber generell zu einfach zu sagen, dass es sich hier explizit um die Sprache allein handelt, sondern viel mehr um die Kultur, Literatur, Geschichte und Philosophie der des Landes, und wie die sprachlichen Akzente in diesen Bereichen gesetzt werden.
Bei der Amerikanistik erfährt man, wie sich die englische Sprache über Jahrhunderte hin weg auf dem nordamerikanischen Kontinent geändert hat, und wie es sich vom britischen Englisch unterscheidet. Die Sprache prägt die Menschen, aber die wiederum die Sprache, und es ist nicht dem Zufall überlassen, warum Amerika die Sprache so gekürzt hat, dass es eigentlich viel mehr Slangwörter und kurze Wörter als das britische Englisch benutzt.
Viele Schüler und Studenten überlegen, ob sie die Amerikanistik studieren, um später Berufe wie Lehrer, Fremdenführer, Übersetzer oder Touristenführer zu werden. Dabei ist das Fach an sich kein Garant dafür, dass man direkt in diese Branche einsteigen kann. Es gibt aber die Möglichkeit an Universitäten, das Fach mit anderen interdisziplinären Fächern zu kombinieren, um somit Themen und Fachspezifisch sich zu orientieren.
Amerikanistik wird in den USA an den Hochschulen häufiger angeboten, als an den deutschen Universitäten, jedoch ist das Angebot stets gestiegen hierzulande. Wer sich mit dem Thema befasst und es auch studieren möchte, der sollte auf jeden Fall auch ein Auslandssemester in den USA planen, umso mit dem Thema sich intensiver zu beschäftigen. Viele andere Jobs, in den Medien, Versicherungen oder andere gutbezahlte Jobs in der Wirtschaft in ganz Europa, stellen Personen ein, die sich mit dem diffizilen Thema beschäftigen.
Wer Amerikanistik studieren möchte, der sollte also vorher ein Jahr in den USA gelebt haben, oder zumindest sehr gute Englischkenntnisse haben, da dieses Fach sehr spezifisch auf die sprachlichen Fundamente und den damit zusammenhängenden sozialen und politischen Themen in den USA eingeht. Viel mehr ist es wichtig, diese Wissenschaft mit anderen Wissenschaften zusammen zu studieren, da es sehr viele Querverweise gibt, und da alleine gesehen das Thema doch zu spezifisch ist, und teilweise auf der Grundbasis anderer Wissenschaften beruht. In der Regel braucht man einen Masterabschluss um die gesamten Anforderungen der Wissenschaft zu erfüllen.