"Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück."
- Laozi

Informatik

In der Informatik geht es simpel erklärt um die Verarbeitung von Informationen. Auf diesem Gebiet hat sich in den letzten Jahren bzw. Jahrzehnten viel verändert. Es gibt zahlreiche Disziplinen im Bereich der Informatik. Ich möchte mich im Folgenden auf den Bereich der Computer beschränken. Eine einfache Definition könnte so lauten: Es ist die Verarbeitung von Informationen mit Hilfe von Rechnern oder Rechenanlagen. Die Wurzel liegt also in der Mathematik. Der Computer ist also nur als Werkzeug zu verstehen um die Rechenprozesse durchzuführen.
Heutzutage sind Computer in praktisch allen Bereichen des Lebens nicht mehr weg zu denken. Ob im Supermarkt, wo die computergesteuerte Kasse steht oder in der Industrie wo computergesteuerte Fertigungsprozesse ablaufen.

Schon vor der Erfindung des Computers gab es Rechenmaschinen. Man denke nur an den Abakus oder den Rechenschieber. Dies waren Maschinen mit deren Hilfe man logische Schlüsse ziehen konnte. Mit deren Hilfe konnte man mathematische Berechnungen vereinfachen.

Die Geschichte des Computers ist mit dem Namen Konrad Zuse verbunden. Im Jahr 1937 entwickelte er den Z1, der die Rechenvorgänge noch rein mechanisch erledigte. Aber vier Jahre später stellte er den Z3 vor. Diese Maschine führte die Rechenvorgänge mit Hilfe von Relais durch. Der Z3 hatte enorme Ausmaße, nicht zu vergleichen mit heutigen Computern. Dies kann als Beginn der Informatik gesehen werden.
Die mathematische Grundlage der Informatik ist das binäre Zahlensystem. Der Computer kann nur Nullen und Einsen lesen und verstehen.

Bereits im Jahr 1948 steigt die Firma IBM in das Computergeschäft ein und steigt kurze Zeit später zum Marktführer auf. Die Preise für Computer sinken mit der Entwicklung der Mikroprozessortechnik rasant. Im Jahre 1982 kommt ein Computer, speziell für Privatanwender auf den Markt. Der legendäre Commodore C64. Vorher waren Computer auf Grund des hohen Preises nur für Unternehmen erschwinglich.
Ebenso entwickelten sich in der Informatik diverse Programmiersprachen. COBOL gehörte zu den Anfängen und wurde 1959 entwickelt. Den meisten bekannt dürften BASIC, Pascal, Java und C++ sein.
In der heutigen Zeit ist es normal, dass in fast jedem Haushalt ein Computer steht. Somit hat die Informatik Einzug in viele Wohnungen erhalten und fast Jeder beschäftigt sich auf eine Art und Weise mit dem Thema, sei es nur dadurch im Internet zu surfen.