"Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück."
- Laozi

Kunstwissenschaft

Die Kunstwissenschaften dienen dazu, dass Gemälde oder auch andere künstlerischen Dinge wissenschaftlich zu untersuchen. Restaurierungen alter Gegenstände oder Gemälde, Analysen neuerer Gemälde oder auch Begutachtungen in verschiedenen Richtungen gehören zur Kategorie Kunstwissenschaften.

Die Kunstwissenschaft ist eine sehr lebendige und auch kreative Wissenschaft. Die Kunstwissenschaften befassen sich mit dem Thema Kunst im allgemeinen. Dazu gehören z.B. auch die Kunstgeschichte, die bei dieser Wissenschaft eine große Rolle spielt. Ebenfalls sind die Schwerpunkte Kunstinterprätationen und Kunstphylosophie enthalten.

Die Wissenschaften der Kunst sind im Jahre 1799 in Göttingen zu stande gekommmen. Der Künstler Johann Dominik Fiorillo bot damals die ersten Unterrichtsstunden der Kunstgeschichte und ihre weiteren Aspekte an und lehrte diese auch. Bis zum Jahre 1933 wurde sie hauptsächlich von deutschen gelehrt, was sich im späteren Zeitalter drastisch veränderte. Auch Italiener, Franzosen und Engländer stiegen die die Wissenschaft der Kunst ein um diese auszubauen, zu lehren und zu entwickeln.

Die Kunstwissenschaft ist eine Wissenschaft der historischen Entwicklungen und dient zur Weiterentwicklung und Restaurierung alter malerischen und künstlerischen Gegenstände. Das schwierigste daran war, dass zu Anfang nur die Frage "Was" eine große Rolle spielte, sprich die Kunstwissenschaften waren nur eine Zielrichtung. Erst als die Frage "Wie" auftauchte entwickelten sich die Kunstwissenschaften drastisch weiter und wurden somit zu dem was sie heutzutage ist. Die Kunstwissenschaft lässt sich ebenfalls in drei Kategorien unterteilen. Zum einen in die Bildende Kunst, die den größten Teil der Kunstwissenschaft beinhaltet. Hier werden vorallem die klassischen Künste der Malerei und Bildhauerei deutlich. Sie befasst sich hauptsächlich mit der Kunstgeschichte, die schon lange jahrzehnte hinaus verfolgt wird. Die Kunstwissenschaft ist heutzutage nicht mehr hauptbestandteil des Schulfaches. Sie befasst heute zum größtenteil mit der Datierung und Ordnung der Kunstbildern und Gemälden. Nämlich vorallem mit der Funktion und Zuordnung der einzelnen Kunstgegstände und Gemälden, die daraufhin analysiert, restauriert oder interpretiert werden. Doch auch die Bauforschung ist an den Kunstwissenschaften angeschlossen.
Zum anderen die Gestaltung, die ebenfalls einen größeren Teil befasst. Hierbei werden gestalterische Maßnahmen bzw. Übungen oder ähnliches angewandt und auf Papier, Leinwand oder anderem Material gebracht.
Als letzteren Teil der Kunstwissenschaft ist der Bereich darstellende Kunst. Zu diesem Bereich gehören vorallem klassische Formen, wie z.B. die Darstellung im Theater.